Monatliche Treffen

Wir treffen uns einmal im Monat im Seminarraum des Staatlichen Naturhistorischen Museums zum Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Arbeit. Die monatlichen Treffen stehen unter bestimmten Leitthemen und häufig werden Vorträge gehalten. Aber auch das Mitbringen von Fossilien zur Bestimmung und die Diskussion aktueller Literatur gehören zum Inhalt der Treffen.

Die Vorträge finden wie gewohnt im Seminarraum des Naturhistorischen Museums statt. Gäste sind herzlich willkommen!

Die nächsten angedachten Termine sind:

Mi., 30.11.2022 um 18:00 Uhr

Vortrag: „Fossilanreicherungen und Fossilerhaltung in Cephalopodengehäusen“

Lutz Kaecke, Hannover

In Gehäusen von Cephalopoden können sich Anreicherungen von Fossilien finden, häufig sind diese besser erhalten als im Umgebungsgestein. Der Vortrag von Lutz Kaecke geht auf die mögliche Entstehung und die Aussagekraft einzelner Funde ein. Gezeigt werden, per Bild und mit Handstücken, Beispiele aus Paläozoikum und Mesozoikum.

Mi., 25.01.2023 um 18:00 Uhr

Vortrag: "Lokalisierung pyritisierter Fossilien mithilfe geophysikalischer Messungen"

Bastian Brömer und Dr. Matthias Bücker, Braunschweig


Versteinerte Fossilien im Sediment des Jurameeres rund um Braunschweig sind teilweise mit dem Eisensulfid Pyrit angereichert. Das pyritisierte oder "verkieste" Material erschwert nicht nur die Präparation der eingelagerten Fossilien, sondern weist auch deutlich andere elektrische Eigenschaften auf als das umliegende Gestein. Für die geophysikalische Erkundung mit elektrischen Methoden, bei denen ein Strom durch an der Oberfläche angebrachte Elektroden in das zu untersuchende Material eingespeist wird, kann man sich diesen Kontrast zu Nutze machen. In diesem Beitrag berichten wir von den Ergebnissen einer Bachelorarbeit am Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik der TU Braunschweig, die untersucht, ob sich die Methode der „Spektralen Induzierten Polarisation“ eignet, die Lage von pyritisierten Fossilien von der Oberfläche aus zu messen.

 

Mi., 22.02.2023 um 18:00 Uhr

Vortrag: "Spuren in Stein - Aus dem Zeitalter der Ursaurier"

Mi., 22.02.2023 um 18:00 Uhr

Dr. Michael Buchwitz, Magdeburg

Die Sonderausstellung "Spuren in Stein - Aus dem Zeitalter der Ursaurier" thematisiert die Vielfalt fossiler Fährten aus dem Zeitalter des Perm. Skelette und originalgroße Lebendmodelle machen die Besucher mit der artenreichen Tierwelt, die vor über 250 Millionen Jahren die ausgedehnten Wüstengebiete des Urkontinents Pangäa besiedelte, auf anschauliche Weise bekannt. Im Vortrag bereichtet der Ausstellungskurator über die Hintergründe dieser hochinteressanten Ausstellung.

Mi., 29.03.2023 um 18:00 Uhr

Dr. Ralf Kosma, Braunschweig

Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung "Permische Monster" im SNHM

Kontakt

Leitung: Dr. Ralf Kosma
Gaußstraße 22
38106 Braunschweig
Tel.: 0531- 1225 3200
E-Mail: r.kosma@3landesmuseen.de

Hinweise zu Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben nur eine Funktion: Sie sind erforderlich für die grundlegende Funktionalität der Website. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.